Wo bleibt Facebook Reloaded?

Wir warten … zumindest fühlt es sich so an. Immer öfter beschleicht mich das Gefühl, dass es jetzt mal wieder Zeit für etwas Neues wäre. Facebook hat seinen Zenit überschritten, aber welches Netzwerk auch immer die Nachfolge antreten wird, es hat sich noch nicht in den Vordergrund gedrängt. Gemeinsam mit Dennis analysiere ich mal kurz die bestehenden:

  • Facebook: Der Algorithmus wird immer schlechter und dadurch Facebook für den Nutzer immer langweiliger. Als Unternehmen kann man diese Änderungen als Herausforderung sehen, die sich aber lohnt – denn: Facebook kennt mittlerweile jeder. (Hanna) Die Timeline wird immer schlechter und viele eigene Inhalte gehen unter. FB selbst nutze ich nur noch sporadisch; allerdings ist der Messenger, den FB als App ja auch konsequent ausgelagert hat, meine Go-To-Chatlösung. Außerdem nutze ich FB beruflich viel, weil die ganze Zielgruppe von LYX Storyboard dort am besten erreichbar ist. (Dennis)
  • Twitter: Twitter nutze ich selten, wenn, dann um direkt mit Leuten dort zu interagieren. Meine Timeline ist mir viel zu überfrachtet; Listen sind mir viel zu frickelig. Ab und an nett, um mit Leuten zu quatschen, aber mehr auch nicht. (Dennis)
  • Pinterest: Pinterest nutze ich eigentlich nur für einen Zweck: Um cthuloide Bilder zu sammeln. (Dennis)
  • Instagram: Mag ich. Es sehr nett und heimelig dort und als Hobbyfotografin kann ich mit den vielen Bildern dort viel anfangen. Allerdings gibt es keine Möglichkeit zur direkten Interaktion und ich sehe auch zu wenig Dynamik, als dass das Netzwerk noch die Kurve kriegt und Facebook ablöst. (Hanna)
    Ich habe die App, ich gucke ab und zu rein (und freue mich über Katzen oder Essen), aber insgesamt passiert mir da zu wenig. Klar, dann müsste ich mehr Leuten folgen, aber der Zweck ist mir noch nicht ganz klar … (Dennis)
  • Ello: Ich glaube, ich mag einfach keine Bildnetzwerke, und dazu mutiert Ello gerade. Ello hatte mal Werbefreiheit und Datensicherheit für sich stehen, aber wie weit es damit her ist, kann ich auch nicht sagen. Bislang gibt es aber ohnehin noch keine App, über eine eventuelle tiefere Nutzung denke ich nach, sobald ich Ello auch mobil sinnvoll einsetzen kann. (Dennis)
  • Google +: Seit gefühlt zwei Jahren wieder tot. War zeitweise ganz spannend und ist für Fachdiskussionen auch immer noch ein guter Ort, allerdings fehlt jeglicher Klatsch- und Tratsch-Charakter, der für mich zu einem sozialen Netzwerk dazu gehört. (Hanna) Stimmt, das gab’s ja auch mal … (Dennis)

Und wohin geht man nun?

Was wirklich fehlt, ist ein Netzwerk, das richtig Spaß macht. Und zumindest nicht 50% irrelevante Inhalte zeigt. Vielleicht macht langfristig eine Alternative mit gutem Datenschutz das Rennen, weil damit auch das Hauptargument der jetzigen Facebook-Verweigerer entkräftet wäre.

Und ihr so? Wo seid ihr, warum – und sollten wir da auch hin?

photo credit: Steve Koukoulas via Flickr cc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.