Wie viel Zeit ist eine Infografik wert?

Umfrage title=
easel.ly

Hannas Erfahrungen mit easel.ly

Dauer: ca. 2 Stunden

Kritikpunkte:

  • ziemliches „Gefrickel“ (ich konnte mich des Gedankens nicht erwehren, dass das Ganze mit Photoshop schneller gegangen wäre)
  • wenig Möglichkeiten, mit Hilfslinien oder anderen Größenmesstools zu arbeiten, so dass viel über Augenmaß lief
  • wenige Buttons etc. zur Auswahl, was aber einfach an der Beta-Version liegt

Fazit: Hartes Stück Arbeit, aber Ergebnis zufriedenstellend

 

Dennis Erfahrung mit infogr.am

 

Dauer: ca. 20 Minuten

Kritikpunkte:

  • wenige Konfigurationsmöglichkeiten
  • die Tabellenarbeit ist unübersichtlich
  • wenn etwas nicht geht, geht es nicht

Fazit: Nicht die Krone der Schöpfung, aber eine schnelle Schöpfung

Vergleich und Bewertung

Hannas Grafik ist klar die schönere, übersichtlichere und sie hat mehr Potenzial, auch komplexe Sachverhalte darzustellen. Dennis‘ Grafik transportiert zwar die wesentlichen Inhalte, ist aber kein Hingucker. Nun bleibt die Frage: Lohnt sich der Mehraufwand? Mit Hannas Arbeitszeit ließe sich ggf. auch in einem Grafikprogramm wie Photoshop ein ordentliches Ergebnis erzielen; allerdings würde ein höherer Zeitaufwand (etwa bei der Suche nach geeigneten Templates und Diagrammen) auch bei infogr.am zu einer besseren Darstellung führen. Unser Fazit nach diesem nicht repräsentativen Experiment: Wenn man schnell eine Grafik braucht oder wenig komplexe Daten hat, greift man zu infogr.am. Hat man mehr Zeit und Lust, sich in die Sache zu knien, sollte man sich zumindest mit den Möglichkeiten von easel.ly befassen.

Linktipp: Wer noch mehr Infos und einen Vergleich von Tools sucht, wird bei t3n fündig.

2 Gedanken zu „Wie viel Zeit ist eine Infografik wert?“

Kommentar verfassen