Plüsch und Buchlemie

In der Spätphase übernimmt eine Armada von körperschaftseigenen Abwehrkräften (ich meine die Buying Committees, Space Manager oder eben Commercial Direktoren) die systematisierte Ablehnung von Buchbestand. Am Ende werden dann kalorienreiche Bücher durch kalorienarme Nonbooks ersetzt. Man könnte von einer Buchlemie sprechen.

In ungefähr diesem Stil findet sich ein ganzes Interview im BuchMarkt. Unabhängig davon, ob man Ludwig Könemann bei seinen Ausführungen zum Buchmarkt Recht gibt oder nicht, es ist lesenswert! Allein die ganzen Sprachbilder sorgen für Erheiterung, nicht im Sinne von Auslachen, sondern einfach ob dem Nachvollziehen der Gedankengänge.

Kommentar verfassen