Die österreichische Preispolitik

Ich verstehe nicht, was Bücher in Österreich kosten. Der höhere Preis mag durch Logistik etc gerechtfertigt sein, aber nachdem wir uns in Deutschland schon (zu Recht) darüber aufregen, wenn Bücher „unpsychologische“ Preise wie 10,90 (statt 9,90) haben, scheint es extrem unattraktiv, sie künstlich um 20-40 Cent teurer zu machen. Bestes Beispiel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.