Animierte Cover?

Wir brauchen mehr Bücher, die nicht als E-Book funktionieren, weil man sie schlichtweg haben will, sich damit bereichern und sein Leben verschönern will.

So ein Zitat aus der aktuellen Buchreport-Umfrage, ob Lesen noch sexy genug ist. Ich frage mich, ob nicht auch ein eBook so gut gemacht sein kann (und denke, dafür gibt es Beispiele), dass es ästhetische Kaufargumente gibt.

Joe Konrath besieht sich in einem martialisch „JA Konrath vs. Stephen King“ betitelten Artikel die Möglichkeit animierter eBook-Cover und nimmt sich naturgemäß zunächst konservative Meinungen zur Sache vor:

Q: Joe, I HATE these covers! I believe book covers should be a single image, like they’ve always been! I’m a purist! I weep for the future of publishing!

A: Technology marches on, regardless of personal taste. Lots of people still resist ebooks (right, Mr. King?)

Ich denke persönlich nicht, dass hier die Zukunft liegt, aber wenn der Content dynamisch wird – wieso nicht auch die Verpackung? Vielleicht ist der Buchtrailer und das Cover der Zukunft ja ein und dasselbe. Just my two cents zum Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.